Heiligen 3 Könige

Da ist er nun, der erste Feiertag…

Der Kalender sagt, Heiligen 3 Könige oder auch Dreikönigstag. Leider habe ich mit diesem Feiertag bis jetzt nicht viel am Hut gehabt. Hier in Sachsen ist heute leider ein ganz normaler Arbeitstag an dem 4:30 Uhr der Wecker klingelt.

Aber dann fiel mir doch wieder ein, was mir dieser Tag sagen will…

Oma hat immer gesagt, die Weihnachtsdeko sollte nur bis zum 6. Januar oder eben Dreikönigstag stehen. Also werde auch ich mich morgen wieder schweren Herzens von meinen Schneemännern, Engeln und Winterkindern trennen.

Da dieser Tag also für mich das Ende der Weihnachtszeit bedeutet, gibt es heute Bilder von meinen 2 Schönsten Geschenken.

Nr. 1 Arthur der Engel

Ich liebe diese Figur und die Geschichten dazu einfach zu sehr. Nach 2 Jahren vergeblichen wünschen habe ich nun dieses Jahr endlich einen bekommen…

Nr. 2 Ist ein Sternkopf-Engel! Den gab´s vom Chef und den wollte ich schon immer haben. Leider sind diese Figuren nicht ganz günstig, was mich immer abgehalten hat. Man kann sogar die Flügel abnehmen, so dass die Figur das ganze Jahr zur Deko genutzt werden kann. Es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen, wer mehr wissen will kann ja mal hier nachschauen.

Das Weihnachtsmarkt-Weihnachtszeugs-aufbau-Kinderwagen-Geocaching-Plätzschen-backen-Räucherkerzchen-Wochenende

Hola!

Also, auf vielfachen Wunsch, hier ein kleiner Überblick, über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt.

Also erstmal war es eine gute Idee, schon am Freitag hinzufahren. Die Situation war richtig entspannt. Nicht so viele Leute und man konnte sich mal in Ruhe die Stände anschauen.

Erstes Ziel war die Glühweinbude. Zu empfehlen ist die in der Nähe vom Café Türmer, genauer vorm Restaurant Türmer. 2€ pro Tassen sind ok.

Als nächstes war ne Runde über den „normalen“ Markt dran. Beim Kinderkarussel musst ich mir schon mal das heulen verkneifen. Da fährt so ne Ameise mit rum und Seline ist da immer mit ihrer Oma mitgefahren. Jetzt geht das nicht mehr, denn sie ist mit ihren Eltern ins Allgäu gezogen. So ist leider eine Weihnachtsmarkttradition ausgestorben.

Sollte einer Mützen suchen, Stände gibt es genug nur leider nicht besonders große. Haike bräuchte eine Größe 57, aber die gibt es nur sehr selten.

So und jetzt zum Highlight: Haidelbeerglühwein auf dem altertümlichen Markt auf der Kosterstraße. Sollte mich jemals jemand suchen, da bin ich zu finden 😉 Absolut lecker, und mit ca. 2,50€ auch sein Geld wert. Das einzig teure daran ist der Becher, der kostet 5€ Pfand, also nicht fallen lassen 😉

So, was war noch? Das übliche Weihnachtsmarktgedudel, aber sonst recht schön. Wir waren nur 2 Stunden, aber es ist ja noch Zeit.

 

Am Samstag waren wir dann endlich mal wieder Geocachen. Da meine Freundin ja wegen ihrem Gesicht sowieso nicht raus darf, haben wir das Kinderwägelchen einfach mitgenommen. Also das GPS ans Wägelchen geklammert und los gings.

Ziel war ein Waldstück. Nach 20 Minuten wollten wir das Suchen wegen einbrechender Dunkelheit gerade aufgeben und dann hat mein Freund den Trick doch noch durchschaut. Nach 2 Stunden waren wir dann schön durchgefrohren aber fit wieder zu Hause. Und pünktlich beim Wohnungstür aufschließen hat sich die kleine Angelina gemeldet – Hunger.

Am Sonntag dann haben wir dann gaaaanz viele Plätzchen gebacken. Die waren richtig lecker, das Rezept werde ich euch mal abschreiben.

Zwischendrin haben wir immer wieder Weihnachtszeug aufgebaut und Räucherkerzchen gezündet 😉

So, jetzt ist es spät. Gute Nacht.

Funkstille…

Jab, ich lebe noch, man glaub es kaum 😉

Unsere kleine Angelina ist nun schon 2 Wochen alt und wächst und gedeiht kräftig 😉

Ich hab noch nie ein so liebes Baby gesehen. Die Kleine hat noch kein einziges Mal richtig laut geschriehen, das findet der Patenpapa natürlich gar nicht gut 😉 Sonst ist sie ne richtige Schlafmütze, sie schläft sogar durch. Gegen 22:00 Uhr bekommt sie immer ihre Flasche und schläft dann locker bis 7:00 Uhr. In der ersten Nacht zu Hause wurde sie sogar gegen 8:30 Uhr zwangsgeweckt 😉

Der Mama geht es nicht wirklich besser. Also was die Ursache für ihre Gesichtslähmung ist, das konnten die im KH auch nicht sagen… schon traurig. Sie hatten ihr ja auch irgendein Medikament verschrieben, das hat aber auch nicht geholfen. Sie denkt ja, dass das Problem vom Ohr kommt, denn es hat ja alles mit Ohrenschmerzen angefangen. Diesen Hinweis haben die Ärzte einfach ignoriert und ihr 100 andere Möglichkeiten aufgezählt, was es sein könnte. Es war vom zuerst befürchteten Schlaganfall, über Boleorose bis hin zum eingeklemmten Nerv alles dabei. Am Montag war sie nun bei einem Neurologen, der hat ihr jetzt erstmal Antibiotika verschrieben, weil er denkt, dass es eine Entzündung im Gehörgang ist… Nachteil ist, die Kleine kann wegen dem Antibiotika nicht mehr gestillt werden…

Am Samstag sehe ich die Kleine endlich wieder, die ist so richtig zum knutschen 😉

Angelina

Morgen geht´s aber erstmal auf den Weihnachtsmarkt nach Chemnitz. Ich freu mich irgendwie schon drauf, auch wenn wir nicht wirklich viel Zeit haben. Aber was solls…

So, jetzt muss ich unbedingt bubu machen, bin schrecklich müde…

Gute Nacht