Taufe Angelina

Jetzt lass ich doch mal wieder Twitter, Twitter sein und widme mich meinem Blog.

Am Wochenende war es nun so weit, unsere kleine Angelina wurde getauft.

Wir haben ja die Sache erst etwas skeptisch gesehen, da mein Freund und auch ich nicht getauft sind. Der Pfarrer hat das aber von Anfang an gelassen gesehen, es würde reichen wenn einer der Paten katholisch ist.

Also sind wir dann am Samstag in die Kirche gefahren und der Pfarrer hatte gleich erstmal noch eine Überraschung. Ob ich denn einen Auszug aus der Apostelgeschichte vorlesen könnte, da ich eine Gute bin 😉 hab ich natürlich zugesagt. Ich bin mir aber ziemlich sicht, dass ich dann einen Absatz vergessen habe. Ich glaube aber, das hat keiner so richtig gemerkt 😉

Die Taufe selbst verlief sehr locker, leider konnte nur keiner so richtig mitsingen, ich glaube sogar, diejenigen, die hätten mitsingen können, die haben sich nicht getraut 😉

Angelina war während der Taufe ganz lieb und gedultig, auch als es dann nass zuging, da hat sie nur kurz gemosert. Der Pfarrer hat sich aber auch noch einen Schnitzer geleistet, 2x sagte er statt Angelina Marie dann Angelina Jolie. Tja, was soll man jetzt davon halten 😉

Zum Mittag gab´s dann ganz unspektakulär Spaghetti mit Tomatensoße. Mein Tschechisch ist nicht gut, aber ich hatte schon so halb verstanden, dass Mutti (Also Oma von Angelina) lieber Brot zur Tomatensoße hätte, als Spaghetti, aber mir war nicht ganz klar warum, bis ich sie dann hab essen sehen. Sie hat nur noch ganz wenige Zähne und gerade wenn Schneidezähne fehlen ist Nudeln essen nicht so einfach. Sie konnte aber zum Glück genau so darüber lachen wie wir 😉

Nach dem Mittagsschlaf ging es dann ans Wiese krabbeln (Insiderwissen), der Rest der Meute war zu einem Fest für Krebskranke Kinder, bei dem Antonio einen Auftritt mit seiner Trommlergruppe hatte.

Also schön eine Decke auf die Wiese gelegt und Angelina und ich, wir hatten unseren Spaß 😉 Auch das stehen klappt jetzt schon super, wenn sie sich festhalten kann, dann kommt sie schon von alleine hoch…

Sonst verlief die Veranstaltung relativ ruhig, was soll da auch weiter passieren.

Am Samstag gab es dann noch ein kleines Highlight. Angelina hat immer mit der gleichen Stelle ihrer zahnlosen Kauleiste auf ihrer Flasche rumgekaut und siehe da, das Zahnfleisch ist aufgerissen und das erste Zähnchen schaut raus.

So, jetzt höre ich mal auf mit langweilen,

Bis Später!

Advertisements

Mein Freund

… hat sich gerade bereiterklärt, dass er am Wochenende Essen kocht und auch abwäscht.
So gesehen ja ein super Angebot von ihm, damit ich mich um die Ziehkinder kümmern könnte, wenn die Samstag da sind.
Jetzt hab ich aber gerade herausgefunden, warum er so großzügig ist… Er will einfach keine Stinker-Windeln wechseln! Weichei!!
Er begründet es damit, die Kleine hätte ja Angst vor ihm (sie schaut ihn immer misstrauisch an, wenn er da ist…) und somit käme er fürs Windeln wechseln nicht in Frage. Er glaubt auch nicht, dass er durch die Befreiung von einer Stinker-Windel zum beliebten Superonkel werden könnte…
Naja, dann bleibts wohl dich wieder an mir hängen… Aber wehe das Mittagessen schmeckt nicht 😉

Funkstille…

Jab, ich lebe noch, man glaub es kaum 😉

Unsere kleine Angelina ist nun schon 2 Wochen alt und wächst und gedeiht kräftig 😉

Ich hab noch nie ein so liebes Baby gesehen. Die Kleine hat noch kein einziges Mal richtig laut geschriehen, das findet der Patenpapa natürlich gar nicht gut 😉 Sonst ist sie ne richtige Schlafmütze, sie schläft sogar durch. Gegen 22:00 Uhr bekommt sie immer ihre Flasche und schläft dann locker bis 7:00 Uhr. In der ersten Nacht zu Hause wurde sie sogar gegen 8:30 Uhr zwangsgeweckt 😉

Der Mama geht es nicht wirklich besser. Also was die Ursache für ihre Gesichtslähmung ist, das konnten die im KH auch nicht sagen… schon traurig. Sie hatten ihr ja auch irgendein Medikament verschrieben, das hat aber auch nicht geholfen. Sie denkt ja, dass das Problem vom Ohr kommt, denn es hat ja alles mit Ohrenschmerzen angefangen. Diesen Hinweis haben die Ärzte einfach ignoriert und ihr 100 andere Möglichkeiten aufgezählt, was es sein könnte. Es war vom zuerst befürchteten Schlaganfall, über Boleorose bis hin zum eingeklemmten Nerv alles dabei. Am Montag war sie nun bei einem Neurologen, der hat ihr jetzt erstmal Antibiotika verschrieben, weil er denkt, dass es eine Entzündung im Gehörgang ist… Nachteil ist, die Kleine kann wegen dem Antibiotika nicht mehr gestillt werden…

Am Samstag sehe ich die Kleine endlich wieder, die ist so richtig zum knutschen 😉

Angelina

Morgen geht´s aber erstmal auf den Weihnachtsmarkt nach Chemnitz. Ich freu mich irgendwie schon drauf, auch wenn wir nicht wirklich viel Zeit haben. Aber was solls…

So, jetzt muss ich unbedingt bubu machen, bin schrecklich müde…

Gute Nacht

Baby da!!!

Es ist da!! Es ist da!!!
Heute nun endlich war es so weit. Schon den ganzen Tag hab ich auf Arbeit wie auf Kohlen gesessen. Schon nachdem ich gegen halb 4 aus dem Tiefschlaf geschreckt bin wusste ich, heute kommt das Baby. Ich weiß, dass klingt blöd, aber es war halt so.
Naja also bin ich 14:30 schnell von Arbeit weg. Sammel ja auch schon seit nem halben Jahr Überstunden nur für diesen Tag 😉 also schnell in den Printshop, die Mütze geholt und ab ins Krankenhaus.
Natürlich hab ich das Zimmer wie erwartet nicht gefunden :s Dann lief mir da so ein Arzt über den Weg und den hab ich dann einfach gefragt. Der nur so ganz locker „Ja da muss ich mal schauen, sie hat doch heute entbunden…“ Ich hatte zwar damit gerechnet, aber es war schon krass, die Bestätigung zu haben.
Dann bin ich gleich rein ins Zimmer und da lag die kleine Maus. Es gab gerade das erste mal die Brust.
Die „Kleine“ ist schon ganz schön groß mit ihren 3.980 g und 51 cm. Der Bauch der Mama war aber auch wirklich rießig. Zur Welt gekommen ist sie schon morgens 8:13 Uhr, noch vor dem Frühstück 😉 Aber da hat sie schon 4 Stunden in den Wehrn gelegen.
Insgesamt war ich 3 Stunden da, aber die Zeit verging wie im Flug.
Morgen werd ich der Mama etwas gutes tun und ihr ein Schnitzel mit Brötchen mitbringen, das Essen im KH wäre nicht so besonders 😉 Ein Stück vom morgigen Abendessen (selfmade Pizza) soll ich auch zurücklegen…
Sonst geht es der Mama den Umständen entsprechend. Die linke Gesichtshälfte ist immer noch gelähmt und sie hat leichte Augen- und Ohrenschmerzen. Dafür bekommt sie jetzt Medikamente und wenn alles gut geht darf die in einer Woche nach Hause.

So, jetzt ist erstmal Schluss, das wird die erste Nacht seit einer Woche sein, in der ich wieder richtig schlafen kann…

Meine Freundin…

… hängt seit heute Nachmittag am Wehnentropf. Das Baby wird also spätestens in 3 Tagen komm. Bei einer anderen Freundin hat es sogar nur 1 Tag gedauert. Ich denke auch, dass es schon eher passieren wird, da sie bereits letztes Wochenende leichte Wehen hatte.
Um so schneller das Baby kommt um so besser ist es für die Mama. Denn erst dann kann die Therapie gegen den Schlaganfall beginnen. Vorher könnte es für das Baby, und so auch die Mutter, tötlich sein.
Ich glaube, ich hab lange nicht mehr so große Angst um jemanden gehabt. Auch wenn sie nur 5 Jahre älter ist, ist sie nicht nur meine beste Freundin, sondern auch eine Ersatzmama.
Könnte nur noch heulen…

*Angst*

An solchen Tagen wie heute hasse ich diese Welt einfach nur!

Erst lief heute auf Arbeit mal alles schief. Nicht nur, dass ich bis morgen noch eine rießen Buchführung fertig machen musste, nein, es hat auch noch aller 5 Minuten das Telefon. Naja nachdem ich dann ganze 2 Stunde länger da war, war ich dann endlich fertig.

 

Viel schlimmer ist aber der Anruf, den ich gerade bekommen habe. Mein Freund fährt jetzt zu unseren Freunden.

Ein Grund ist, Marusch ist schwanger. Das Baby soll eigentlich am 19.11. kommen, aber kurz vorher gibt es Probleme. Sie hat seit Samstag eine leichte Lähmung in der rechten Gesichtshälfte. Heute war sie nun beim Arzt und der hat sie sofort ins Krankenhaus einliefern lassen. Verdacht auf Schlaganfall. Boah, mir war gleich schlecht. Jetzt hab ich mir trotz Diät erstmal ein großes Stück Schokolade gegönnt und meine Sportübungen abgebrochen.

Das 2. Problem ist, im Kindergarten von Romina ist die Schweinegrippe ausgebrochen. Sie dürfte also in den nächsten 4-6 Tagen sowieso nicht zu ihrer Mutter, da sie sie ja anstecken könnte. Schon grausam. So ist es indirekt von Vorteil, dass der Papa mit einem verstauchten Fuß zu Hause ist. So an er sich wenigstens um alles kümmern. Ab morgen hab ich dann hoffentlich nicht mehr so viel auf Arbeit zu tun, da kann ich mich wenigstens auch um paar Sachen kümmern.

Ich hab so Angst, dass da schlimmeres passiert. Hoffentlich geht alles gut, mir ist gerade richtig schlecht. Hab gerade schon ne ganze Gurke gegessen, wen schon keine Schoki drin ist.

Drückt bitte die Daumen, dass es Mama und Kind gut geht und alles gut wird. Wir freuen uns alle so auf das Baby, da kann doch jetzt nichts schief gehen!!

Werde jetzt gleich ins Bett gehen, auch wenn ich bestimmt nicht schlafen kann…

FUCK!!