Bin ich zu altmodisch?

Anstand, was ist Anstand?

Also Wikipedia sagt:

Anstand bezeichnet die „gute Sitte“ im Benehmen. Zweck des Anstands ist es, dem gesellschaftlichen Umgang durch Zügelung der individuellen Willkür Formen bereit zu stellen, die als Ausdruck grundlegender Wertvorstellungen gelten sollen.

Vielleicht sind ja meine Vorstellungen altmodisch oder verklemmt, aber ich denke, ein gewisses Maß an Benehmen, Anstand usw. sollte man schon haben.

Liege ich da falsch?

Für mich das schlimmste an betreffender Person ist für mich, sie lässt mich einfach nicht ausreden. Nicht nur mich, bei anderen ist es ja auch so. Selbst wenn sie das Gespräch gar nicht angeht, sie quatscht immer rein und fällt einem ins Wort. Sowas kann ich überhaupt nicht ab.

Das nächste ist, es gibt einen gewissen Abstand den man einfach wahren sollte. Soll heißen, man sollte Fremden und ich bin der Meinung, auch Arbeitskollegen einfach nicht zu sehr auf die Pelle rücken. Das haben wir sogar in der Ausbildung gelernt, nur leider fällt mir der Name nicht ein. Aber was macht besagte Person? Wärend an meinem PC was erklärt wird, lehnt sie sich auf meine Stuhllehne, hängt mir ihre Brüste in den Nacken und säuselt, ach nee, brüllt, mir ins Ohr.

Das wäre gleich der nächste Punkt. Sie redet immer so laut, da fallen mir fast die Ohren ab. Ich denke, dass kann man doch bestimmt auch drosseln, so aus Rücksicht eben.

Ich weiß nicht, vielleicht liege ich auch total falsch. Vielleicht haben sie ihre 40 Jahre mehr Lebenserfahrung gelehrt, dass es so sein muss.

Ich weiß nicht, mich stört ihr Verhalten schon ganz schön oft, aber ich glaube nicht, dass man da was ändern kann.

Liege ich wirklich so falsch? Was ist eure Meinung?